Lena Scholz über „Unterleuten“


Juli Zeh:

Unterleuten

Auf ehrliche, teils versteckte Weise erzählt Juli Zeh über ein kleines Dorf im Osten Deutschlands. Indem alles noch seinen eigenen Regeln folgt, die nicht jeder versteht, doch die für die Menschen dort wichtig sind, um mit der Welt so umzugehen, dass sie noch einen Sinn in ihrem Sein finden.

Juli Zeh schafft es, diese Menschen so zu charakterisieren, dass der Leser den Gedanken bekommt, dass trotz der Entfernungen in Lebensweisen, Denken und Handeln, wir alle auf eine bestimmte Weise verbunden sind. Eine Weise, die wir womöglich vergessen oder verdrängt haben, doch die immer da sein wird und uns miteinander verbindet, egal wer wir sind.

— Das will ich lesen! Alle Links im Text führen direkt zum Shop —

Juli Zeh: „Unterleuten“, btb Taschenbuch, 643 Seiten, ISBN 9783442715732, Preis: 12,00 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: